Die podologische Therapie

 

 

Zum allgemeinen Leistungsspektrum gehören:

 

Ausführliche Anamnese inkl. Dokumentation, Podologische Befunderstellung;

Allgemeine und individuelle Beratung;

Fachgerechte Fußbehandlung, Medizinische Fußpflege;

Verordnungsfähige podologische Komplexbehandlung bei Diabetikern;

Behandlung von Nagelerkrankungen (eingewachsene Nägel, Nagelpilz, verdickte Nägel etc.);

Fachgerechte Behandlung von Hühneraugen;

Behandlung von Hyperkeratosen: Abtragen von übermäßiger Hornhaut.

Nagelkorrekturspangen bei eingewachsenen Nägeln:

Orthonyxie – Alternative zu chirurgischen Eingriffen;

Dauerhafte Druckentlastung durch individuelle Hilfsmittel;

Nagelprothetik.

 

Die Podologische Komplexbehandlung: 

 

Eine Heilmittel-Verordnung durch den Arzt (podologische Therapie) liegt vor.

Sie ist angeraten für Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom (Folgeerkrankung des Diabetes), die ohne diese Behandlung unumkehrbare Folgeschädigungen der Füße erleiden würden.

Sie umfasst ebenfalls die Nagel- und Hornhautbearbeitung und wird 3-6 mal verordnet in der Regel im Abstand von 4- 6 Wochen.

  • Kosten: direkte Kassenabrechnung möglich, wenn eine gültige und korrekte Heilmittelverordnung vorliegt;
  • mit gültigem Befreiungsausweis kostenlos.

Hat man keinen nachweisbaren Befreiungsausweis fällt eine Zuzahlung an. In dem Fall beträgt sie 10,- € Verordnungsgebühr pro Heilmittelverordnung, zuzüglich 10% Rezeptgebühreneigenanteil (beim Erstbesuch in bar zu entrichten).

Beispiel: eine podologische Komplexbehandlung 28,20 € (Eigenanteil 2,82 €),

bei einem Rezept über 3 Komplexbehandlungen 10,- € + 10% (3 x 2,82 € = 8,46 €) = 18,46 €.

 

 

Die Nagel- und Hornhautbearbeitung:

 

Nagelbearbeitung: fachgerechtes Kürzen und Fräsen des Nagels und Nagelfalzreinigung, inkl. Behandlung krankhafter Nagelveränderungen.

Hornhautabtragung: Abtragung von Schwielen und Hyperkeratosen, inkl. Entfernung evt. vorhandener Clavi (Hühneraugen) und Rhagaden (Risse in der Hornhaut)

Die Behandlung schließt eine genaue Anamnese und podologische Befunderhebung mit ein, sowie Beratung und Hautpflege inclusive kurzer Fußakupressur.

 

 

Die Preise sind angelehnt an die Heilmittelrichtlinien der Kassenverbände. Über Zusatzleistungen und Extras wird man bei Beginn der Behandlung informiert.