"Räume des Miteinanders": Auf- und Umbau Beginenhof Nordhastedt

Letzte Aktualisierung am 21.1.2019

 

Ein großes Haus zu haben, kann dann ein Segen sein, wenn man einen Beginenhof aufbaut und Räume für spirituelle Frauen braucht, um sich zu treffen und/oder gemeinsam zu leben. Allerdings sind einige Umbauten notwendig geworden, die wir hier dokumentieren wollen.

 

Ausbau des neuen Gruppenraumes

Dieser Raum wird unser "Heiligtum". Hier treffen sich spirituelle, auf Gott bezogene Beginen zu Meditation, Gottesdienst und Gebet. Ebenso kann er genutzt werden für spirituelle Seminare und gemeinsame Studien.

Für reine Arbeits- und Kontakttreffen hingegen haben wir die Räume des Beginentreffpunktes.

 

Stand der Dinge im Dezember 2018:

Bild 1 und 2

Der Raum an sich, ca. 37 qm groß, was man aber auf den Bildern nicht so gut erkennen kann.

Bild 3 - Neue Wand

Wo vorher eine Schiebetür war, trennt jetzt eine besonders dicke Mauer verschiedene Bereiche voneinander! Auch eine Durchreiche musste zugemauert werden, damit der Raum von den anderen Räumen getrennt ist.

5 Paletten Steine, Dämmwolle, mehrere Säcke Putz und Mörtel wurden allein dafür angeliefert, und als der große LKW mit Kran anrollte, um die Steine in Nähe zur Tür abzustellen, war das erstmal erschreckend. Inzwischen ist alles verarbeitet worden; auf dem dritten Bild sieht man bereits das fertige Ergebnis. Es war eine Woche harter Arbeit mit viel Staub!

 

Stand der Dinge am 21. Januar 2019:

Fertig! Es ist erstaunlich, wie klein der Raum auf den Bildern wirkt, dabei ist er immerhin knapp 37 qm groß! Die Wände sind geschliffen und gestrichen, neue Fußleisten sind auch dran, und nun müssen nur noch die alten Möbel raus.

Am 9. Februar werden die Zentrumsmöbel von Wedel nach Nordhastedt geholt, und dann wird der neue Raum zumindest teilweise eingerichtet sein. Der Rest kommt dann, wenn das Phoenix-Haus in Wedel endgültig geschlossen und der Umzug fertig sein wird. Wir hoffen, dass wir alles bis April 2019 geschafft haben.

Aufbau Gästezimmer und Gästebad

Nun geht die Arbeit woanders weiter. Die Praxis Heilräume konzentriert sich jetzt auf den vorderen Bereich des Hofes, sodass die hinteren Räume komplett frei werden. Dort wird jetzt als nächstes das Gästebadezimmer aufgebaut, und dann folgt das erste Gästezimmer. Bilder folgen in Kürze.